logovalija
aktuell
k2 produktionen
kollektivkoreografen
kontakt
ueberk2
logo

Valija Zinck ist Choreografin, Regisseurin und Alexandertechniklehrerin und hat Ihre Ausbildungen bei "bewegungs-art freiburg e.V." und im ZAYT Freiburg gemacht. Sie war langjähriges Mitglied des Improvisationsensemble "Arte Schoki" und arbeitet im Bereich Tanz und Theater mit Kindern, Jugendlichen und Profis. Sie wohnt in Berlin

Choreografien

 

2011

„Pferd“
Tanz: Valija Zinck
Licht: Georg Hallmann
Ein Pferdewesen kommt unter Leute und versucht gut anzukommen. Klappt nicht so ganz. Schade für`s Pferd.
Aufgeführt im Rahmen von „being best“ im Parabel Club, Freiburg

2010

„HAIR“
Performance: Junger Chor Fautenbach

Licht: Markus Frietsch
Neubearbeitung des Kulthippiemusicals in Zusammenarbeit mit Oliver Lange und 36 Jugendlichen.
Aufgeführt im Theater in der Heckel, Achern.

„Leben leben“
 Performance: Academy 2
in Zusammenarbeit mit Eliane Hutmacher und Steffi Garke und 14 Jugendlichen entstand ein Stück über das Altwerden und  Jungsein. Aufgeführt im Saalbau Neukölln, Berlin.


„Der Klicktrip“
Tanz: Valija Zinck Licht: Markus Frietsch
Eine Soloperformance durch Onlineräume.
Aufgeführt im Rahmen von x-times my space im Kunstverein, Freiburg. 

2009

„TROST“
Tanz: Marko Hefele
Licht Markus Frietsch
Ein Stück über den Versuch irgendwo anzukommen.
Aufgeführt im Rahmen von Kein Ort für Helden/Trost im E-Werk, Freiburg

2008

„Die Dreigroschenoper“
Performance: Junger Chor Fautenbach
Licht: Markus Frietsch.
Eine Zusammenarbeit mit Oliver Lange und 20 Jugendlichen.
Aufgeführt im Theater in der Heckel, Achern

2007

„Wenn ich allein bin tu ich nichts besonderes“
Performance: Barnaby Tree, Valija Zinck
Licht: Markus Frietsch
Eine Cello-Akkordeon-Performance.
Aufgeführt beim Tanzfestival Tanz Hautnah in Köln, im Adastudio in Berlin und im Rahmen der kurztanzreihe3 im E-Werk, Freiburg.

„Sei froh woanders“
Tanz: Carolin Schmidt, Nina Wehnert, Steffi Moers, Günter Klingler, Marko Hefele
Licht: Markus Frietsch
Ein Stück übers Glück.
Aufgeführt im Rahmen der kurztanzreihe 2 im E-Werk, Freiburg.

2006

„Ohoma City“
Tanz: Aische Schwarz, Marko Hefele, Oliver Lange
Licht: Conny Winterholler
Ein Western, reiten, schiessen und so weiter. Aufgeführt im Rahmen der 3.Tanzbanale im Theater Freiburg.


seifrohwoanders