logostef
aktuell
k2 produktionen
kollektivkoreografen
kontakt
ueberk2
logo

Ausbildung in zeitgenössischem Tanz in Freiburg bei „bewegungs-art freiburg e.V.“, Studium am EDDC (european dance development center) in Arnheim (NL), bachelor of art Juli 98. 1998 Mitbegründung von CHO-Kol, einem Choreographenkollektiv am “tanzhaus nrw“ in  Düsseldorf. Seit 2003 wieder in Freiburg wohnend freiberuflich als Tänzerin, Choreographin und Dozentin für Performance tätig

 

Choreografien 

2011      "Nummer 14" im Rahmen von "being Best"
Tanz: Stephanie Scheubeck, André Soares, Musik: Mitchel Akiyama, Chris Huwer, Licht: Georg Hallmann Zwei messen sich. wiebinichwiebinichwiebinich. Eher Durchschnitt. Sie erreichen gelassen die Mitte.
aufgeführt im Parabel Club Freiburg

2010      "Beobachtung Tag 4"
Tanz: Emi Miyoshi, Adam Ster; Musik: Chris Huwer; Licht: Markus Frietsch
Vielfältig  sind die Möglichkeiten des unbemerkt bleibenden Beobachtens, das Distanz schafft zur eigenen Spezies. Menschen beobachten Menschen ständig, immer. Durch Scheiben, Skypes, Spaces, Faces, Linsen, Twitters, Blogs, Pages. Ein Experiment: Zwei Menschen, seit Tagen unter Beobachtung. Tag 4 beginnt.
Aufgeführt bei : "x-times my space" im Kunstverein Freiburg,

2008      "Piggy Banks"
Tanz: Oliver Lange, Stephanie Moers, Licht: Markus Frietsch
"Piggy Banks" entstand in Zusammenarbeit mit Oliver Lange und 25 Sparschweinen.
Das Sparschwein ist gefallen. Jetzt liegt das Geld im Dreck. Vielleicht könnte man es waschen. Immerhin stinkt es nicht. Warum eigentlich nicht?
Eine Frau, ein Mann und 25 Sparschweine sind dem Geld und seinen Wirkungen auf der Spur.
Aufgeführt in :  Tanzbüro Basel, tanzSpeicher würzburg, E-Werk Freiburg im Rahmen von INKASSO – dem Tanzabend über Geldangelegenheiten,  ada studio Berlin, Grünspan Hamburg

2007      "serene sirens"
Tanz: Stefanie Elbers, Maka Mamporia, Michaela Wenzlaff, Musik: Chris Huwer, Licht: Markus Frietsch
Inspiriert von Kate Moss, einem Frauentyp, der androgyn und nicht einordbar wirkt, bewegen sich die drei Sirenen in einem Zustand des "Dazwischen". 
Kurztanzreihe 3 Freiburg

2006      "LARV"
Tanz: Marko Hefele, Stephanie Moers, Musik: Chris Huwer, Licht: Markus Frietsch, Kurztanzreihe2 Freiburg

Frühere Arbeiten


2005      "Yumi & Takumi in love"
inspiriert von der Ästhetik der Manga Comics und Anime Filmen, aufgeführt bei der 2. Tanzbanale Freiburg;
2004      "gumspace"
ein poppiges, comichaftes Duett über das Kaugummikauen , aufgeführt bei der 1. Tanzbanale Freiburg
2001      "[ta:ks'y:ba] – alltag in stücken"
aufgeführt in Düsseldorf, Duisburg
2000      "Hanni und Nanni in : trinken rauchen schuhe kaufen"
aufgeführt in Düsseldorf, Duisburg, Wuppertal, Freiburg
1998      "unter anderen"
mit Hannes Tönsing, aufgeführt in Duisburg, Düsseldorf, Mülheim an der Ruhr

 

schüttelbild